Weblogs

  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.
  • : Function ereg() is deprecated in /usr/www/users/kitmiy/kit-initiative-deutschland-de/includes/file.inc on line 646.

BioMotion-Tour: Mit "grünem" Kraftstoff durch EuropaBunter Fahrzeugkorso unterwegs in sieben Ländern und 35 Städten

BioMotion-Tour: Mit "grünem" Kraftstoff durch EuropaBunter Fahrzeugkorso unterwegs in sieben Ländern und 35 Städten

Eine von den Biotreibstoffen Pflanzenöl, Biodiesel, Ethanol und Biogas angetriebene Fahrzeugflotte ist in Europa auf BioMotion-Tour. Neun PKW, ein LKW, ein Schlepper und ein Motorrad, die gestern (13. Oktober) in Paris starteten, werden in den nächsten 33 Tagen 35 Städte in sieben Ländern bereisen. 18 weitere Fahrzeuge werden den Korso etappenweise begleiten.

Die Tour führt über Frankreich, Belgien, Holland, Ungarn, Rumänien und Polen nach Deutschland. Endstation ist am 12. November die internationale Landmaschinen-Ausstellung Agritechnica in Hannover. Bis dahin werden 50 Veranstaltungen und Events rund um das Thema „Nachhaltige Mobilität und Biokraftstoffe“ stattgefunden haben.

Internationaler DLG-Preis 2010

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) vergibt mit dem Internationalen DLG-Preis jedes Jahr Stipendien zu Fortbildungszwecken an qualifizierte Nachwuchskräfte der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Auch für das Jahr 2010 hat die DLG diesen Preis ausgeschrieben. Bewerbungen für die in Form von Junioren- und Fortbildungspreisen vergebenen Stipendien können bei der DLG noch bis 23. Oktober 2009 eingereicht werden.
 

Luftballonrekord am 24.10.09 in Berlin

24.10.2009 - 15:00
24.10.2009 - 23:00
Deutschland

ES WIRD GIGANTISCH!

a) Muss ich anwesend sein, wenn mein Ballon steigen soll?

Hallo liebe KIT-ler,

wer hier nicht dabei ist, ist selber schuld.

MACH MIT – WERDE WELTREKORDLER!

Zwischenbericht KochKommunikationsMaschine

Hallo liebe Kit-Partner, in der letzten Woche haben wir für unser Projekt die Unterstützung der evangelischen Kirchengemeinde Schöppingen zugesagt bekommen. Am 20.September 2009 wird die Kirchengemeinde das Projekt sammeln. Dies geschieht im Rahmen der Gottesdienste für die Konfirmanden. Für uns bedeutet das, über den Geldbetrag hinaus, eine wichtige und tragfähige Unterstützung in der Gemeinde. Ich werde das Projekt noch einmal persönlich in 2 Gottesdiensten am Sonntag   ( in Heek und in Ahaus ) vorstellen und Euch dann über das Ergebniss informieren.

Liebe Grüße, Dieter Strauß

   

KIT-Partnerin Nicole Rauscher holt für die KIT-Initiative den "start-social" Preis

Die KIT-Initiative Deutschland e.V. gewinnt den "start-social" Preis.
Den Antrag stellte unsere besonders engagierte KIT Geschäftsstellenleiterin Nicole Rauscher aus Baden-Württemberg.

Die KIT-Initiative bekommt eine Top-Beratung von McKinsey. Zudem haben wir noch die Option, im kommenen Jahr unter die 7 Besten zu kommen und den mit 5000 EUR dotierten Preis  zu gewinnen.

Klasse Nicole, wir freuen uns darüber und sind sehr stolz auf unsere Geschäftsführerin in und für Baden-Württemberg.

Herzlichst

Helga König

 

 

Echt Essen - oder wie das Kontaktmanagement der KIT funktioniert

Liebe KITler,

gestern waren Hans-Georg und ich zu einer dieser Arbeitstreffen für die Kulturhauptstadt 2010 - das Thema an sich recht unspektakulär (Verträge, Prozedere, Nachweise ect. - also kurz um den notwendigen Papierkram den so eine große Veranstaltung mit sich bringt).

Am Ende der Veranstaltung (die netten Mitarbeiter der Ruhr2010 lassen einen den Papierkram fast vergessen) hatte Hans-Georg das Wort ergriffen und lud die Verantwortlichen aus den anderen Projekten ein, wenn es zum Thema passt, mit uns (der KIT) zu kooperieren, was mit großem Beifall und sehr viel Sympathie aufgenommen wurde. Viele neue Impule wurden gesetzt, wir waren natürlich wieder mal die letzten, die diese Veranstaltung verließen.

Wenn aus Visionen Gedanken werden und aus den Gedanken Taten folgen...

lieber Hans-Georg,

spätestens dann wissen wir, du bist deinem Urinstinkt gefolgt und hast wieder einmal einen Impuls in die richtige Richtung gesetzt.

Du bist wie ein Impuls-Feuerwerk, aus einem Stichwort entwickelst du Projekte, eine neuartige Schule oder mal etwas ganz Neues. Wenngleich das Wort Innovation aktuell leicht "abgegriffen" erscheinen mag, so ist es für dich doch "wie gemacht".

Du bist all das, was einen INNOVISTEN ausmacht.

Manchmal ist es nicht einfach dir gedanklich zu folgen und schon garnicht administrativ, aber NIE NIE NIE wird es langweilig oder trist, nein, es bleibt spannend in deinem Umfeld.

"KIT Projekte zur Kulturhauptstadt 2010" - Dienstag, 15.09.09, ab 18.00 Uhr im Unperfekthaus in Essen

Die KIT-Initiative lädt ein: Projekte zur Kulturhauptstadt 2010

Themen u.a.:

  • erster Europäischer Erfinderkongress 2010
  • KochKommunikationsMaschine
  • Talente-Schule Ruhrstadt
  • Ihr Projekt

 Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme:

Zum 6. Male Weltmeister im Kopfrechnen - Herzlichen Glückwunsch an KIT-Partner Gert Mittering!

Lieber Gert Mittering,

gestern las ich im Videotext vom WDR die gute Botschaft. Und wieder sind Sie Weltmeister im Kopfrechnen geworden!

http://www.noows.de/deutscher-gert-mittring-zum-sechsten-mal-weltmeister-10350

Wir alle kennen Weltmeister im Sport, aber Mind-Sports? Allein der Name klingt für mich spannend. Wir sind stolz darauf, dass Sie, lieber Gert Mittering, seit Jahren ein aktives Mitglied in der KIT-Initiaitive sind und Ihr Glanz scheint ein wenig auch auf uns.

Es sind Menschen und ihre Fähigkeiten und Taten, die unsere KIT-Initiative ausmachen.

Wir freuen uns alle über Ihren Erfolg!

Zukunftswerkstatt: Wie werden wir in Zukunft lernen? am 25. August 09 in Essen

Die KIT-Initiative lädt ein:

Zukunftswerkstatt Ruhrstadt 2020: „Wie werden wir in Zukunft lernen“

GnG --- Germanys next Generation

Liebe KITler und Freunde der KIT-Initiative,

und nein, bei dem oben genannten Titel handelt es sich nicht um ein neues Castingformat, sondern um seine 3-teilige Dokumentation im ZDF über Kinder in Deutschland.

Hier der Link dazu:   http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,7608059,00.html

Wieder einmal mehr finde ich bestätigt, warum es Initiativen wie die unsere geben sollte und muss.

In dem wir Bildung bewegen, bewegen wir Menschen, insbesondere Kinder und Jugendliche.

Wir  (KIT) ermuntern, unterstützen und fördern auch Erwachsene, die genau dieses tun möchten.

Ich bin gerne in der KIT -

herzlichst

Ihre
Helga König

 

 

Aktuelle VDI-Studie belegt: Ingenieurland Deutschland muss Technikbildung stärken

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) waren vom Bundesministerium für Bildung und Forschung beauftragt worden, die Ursachen für das mangelnde Interesse vieler junger Menschen an Naturwissenschaft und Technik zu untersuchen.
 
Das Nachwuchsbarometer kommt zu vielen Befunden, schlägt aber auch Lösungen vor und benennt u.a. drei Bausteine, die besonders zu einem vertieften Technikinteresse und auch zu einer höheren Wahrscheinlichkeit einer entsprechenden Studien- und Berufswahl beitragen:
 
-          Kinder sollten früh Technik begegnen und in spielerischer Auseinandersetzung kennenlernen.

KRASS stellt sich vor

Wir sind DIE Kinderinitiative – wir sind KRASS e.V.!
KRASS e.V. ist für alle da, widmet sich aber insbesondere der Förderung von Bildung und Kultur von Kindern aus sozial schwachen und/oder bildungsfernen Familien. KRASS e.V. steht für eine breite Plattform - für nachhaltige Bildungs- und Kulturvermittlung und für ein kinderfreundlicheres Deutschland. KRASS e.V. initiiert, organisiert und koordiniert Aktivitäten im kulturellen und künstlerischen Bereich für und mit Kindern, speziell auch in Zusammenarbeit mit Kinder- und Jugendhilfen. Mit KRASS e.V. lernen Kinder sich selbst, ihre Talente und ihre Fähigkeiten zu erkennen. Kinder malen positiv und vorbehaltlos eine Welt aus der wir lernen können, konstruktiv miteinander zu leben, in Respekt und Achtung voreinander. KRASS e.V. ist zudem international und interkulturell und schafft Basisstrukturen in Dritte-Welt-Ländern, auf denen Kultur und Bildung gedeihen kann.

Vorhang auf: Neu bei KIT-Initiative

Ich bin Jens Reineking und brandneu bei KIT-Initiative. Viel wissenswertes über mich findet sich hier:
http://www.kit-initiative-deutschland.de/?q=node/1392.

Die wichigsten Stichwörter: Technischer Redakteur, Physikalisch-technischer Assistent, Theaterpädagoge. Und ich habe vor, alle diese Hintergründe zu nutzen, um im Raum Hannover Projekte für KIT-Initiative auf die Beine zu stellen.

Die ersten Ideen Theater, Naturwissenschaft und Technik in der Bildung zu verknüpfen finden sich hier:
http://www.kit-initiative-deutschland.de/?q=node/1393.

Soweit also der Prolog, das eigentliche Stück wird bald beginnen.

Tobi und sein Traktor

Das verlängerte Pfingstwochenende bot mir wieder eine sehr schöne Erfahrung. Gemeinsam mit meiner Frau und meiner jüngeren Tochter waren wir an einem See in unserer Umgebung baden. Vor Jahren waren wir schon mal hier, seit dem hat sich viel verändert. Deshalb wollten wir den Uferbereich des Sees näher erkunden. Als ich auf einem Erdwall stand, um mir einen Überblick zu verschaffen, sprach mich ein kleiner Junge an, und fragte, ob wir hier Glasscherben hinterlassen haben. Ich antwortete, dass wir an einer anderen Stelle gebadet haben und kein Glas zurückließen. Und ich erklärte ihm, dass wir hier eine schöne Badestelle suchen, wo wir vielleicht das nächste Mal baden könnten. Der achtjährige Tobi erzählte uns, dass er mit seinem Vater hier letztens einen ganzen Eimer voll Glasscherben aufgesammelt hat, die Badegäste haben liegen lassen.

Inhalt abgleichen